« zurück zu Haas

Wir liefern nicht nur Garteninfos, sondern erfüllen gerne auch Ihren Garten-Traum in der Region Allgäu – Vorarlberg – Bodenseekreis. Rufen Sie uns gleich an für weitere Infos!

07528 / 91446660
Menü anzeigen
11. Februar 2016

Roter Teppich statt Sportrasen bei der „Nacht des Fußballs“

Nacht_des_Fuballs-BB

„v.l.n.r.: Gabriel Ramsauer, Florian Haas, Heinz Huber, Klaus Neyer und Patrick Fleisch.“

Normalerweise ist der Sportplatz unser Terrain – aber wenn die „Vorarlberger Nachrichten“ die Besten des Fußballs auszeichnen, sind wir natürlich mit von der Partie: Am 2. Februar 2016 tauschten Florian Haas und Stefan Hänsler von Haas Galabau den Naturrasen gegen den Roten Teppich bei der „Nacht des Fußballs“, die erstmals in der neuen Lounge des Casino Bregenz stattfand.

Gala vor glänzender Kulisse

Mittlerweile ist die „Nacht des Fußballs“ eine Institution in der Vorarlberger Sportlandschaft; in diesem Jahr fand sie bereits zum 13. Mal statt. Neu ist allerdings der Veranstaltungsort: Erstmals traf sich die Fußballfamilie in der neu gestalteten Lounge des Bregenzer Casinos. Hubert Häusler eröffnete als „Hausherr“ die Gala; die Moderation übernahmen Marc Gächter (Ländle-TV) und „VN“-Sportchef Christian Adam, der die Ehrenpreise an die Sieger übergab.

Gabriel Ramsauer (Vorarlberger Medienhaus) und Patrick Fleisch (Trainer des FC Sulz) nutzten die Gelegenheit für ein angeregtes Gespräch mit den Sponsoren der Festveranstaltung; sie dankten Heinz Huber (Mohrenbrauerei), Klaus Neyer (Intersport) sowie unserem Junior-Chef Florian Haas für Ihre finanzielle Unterstützung.

Sportliche Leistungen im Mittelpunkt

Im Mittelpunkt der Gala standen selbstverständlich die Sportler und ihre Leistungen: Die Sportredaktion der „VN“ wählte den gebürtigen Götzner Ramazan Özcan, österreichischer Nationalspieler und Torhüter des FC Ingolstadt, zu Vorarlbergs „Fußballer des Jahres“. Bereits zum zweiten Mal wurde Damir Canadi „Trainer des Jahres“; damit würdigte sie die herausragende Leistung des Coachs, die seinem Verein SC Rheindorf Altach die Qualifikation für die UEFA Europa League 2015/16 einbrachte.

Die Auszeichnung als „Aufsteiger des Jahres 2015“ ging an den Feldkircher Marcel Büchel, der seit dem letzten Jahr für den FC Empoli in der italienischen Serie A spielt. Verena Müller vom FFC faivesta Vorderland (2. Division West/Mitte) erhielt die Trophäe als „Fußballerin des Jahres“ und freute sich sichtlich über diese „Motivation für die Zukunft“.

Der Titel „Schiedsrichter des Jahres“ ging an Robert Schörgenhofer aus Dornbirn, der bereits in der Champions League pfiff. „Liebling der Fans“ wurde der Altacher Verteidiger Benedikt Zech, der im vergangenen Jahr sein Bundesligadebüt gab; aus gesundheitlichen Gründen konnte er die Auszeichnung nicht selbst entgegennehmen.

Mit frischem Elan zurück an die Arbeit

Die Galaveranstaltung war für uns eine willkommene Abwechslung und gab uns einen neuen Motivationsschub für unsere Aufgabe, den Bau und die Pflege von Sportanlagen. Denn auch wenn die Sportler und ihre Leistungen in Bregenz im Zentrum standen: Ein gepflegter Sportrasen ist unverzichtbar für fußballerische Glanzleistungen – und dazu leisten wir mit unserer Arbeit unseren Beitrag!